Sie benutzen einen veralteten Browser!

Diese Seiten sehen mit einem modernen Browser ganz anders aus.
Wenn Sie diese Seiten so sehen wollen, wie wir sie gestaltet haben, installieren Sie sich einen aktuellen Browser. Hier können Sie sich zum Beispiel kostenlos Firefox runterladen.
Die Inhalte dieses Webauftrittes werden natürlich trotzdem angezeigt.

Wappen
Chorensemble Köpenick e.V.
Der Chor

Der Chor

 

1975 erfolgte im Funkwerk Köpenick anlässlich von Betriebs-festspielen die Gründung eines Frauenchores, der sich schnell zu einer stabilen Formation entwickelte. 1986 vereinigte sich dieser mit dem Frauenchor des Kabelwerkes Köpenick und dem Männerchor der Jachtwerft Berlin zum Chorensemble Köpenick. 1990 etablierten wir uns als eingetragener Verein und wurden Mitglied des Berliner Sängerbundes.

1993 übernahm Herr Karl-Heinz Werner die künstlerische Leitung. Unter seiner Stabführung entwickelten wir uns zu einem profilierten Laienchor in Berlin. Maßgeblich werden wir durch das Bezirksamt Köpenick von Berlin gefördert und so nehmen wir heute einen wichtigen Platz im Kulturleben unseres Bezirkes ein. Gemeinsam mit dem Berliner Sängerbund sind wir Veranstalter eines alljährlichen Sängerfestes im Hof des Rathauses von Köpenick. Weiterhin sind wir ständiger Gast beim Volksfest "Köpenicker Sommer". In jedem Jahr führen wir eigene Frühjahrs-, Herbst- und Adventskonzerte im Rathaus oder den Kirchen Köpenicks durch.

   

Höhepunkte unseres Wirkens waren 1992 die künstlerische Umrahmung eines Besuchs der britischen Königin Elisabeth II. im Kabelwerk Oberspree, 1992 die Teilnahme am ersten gesamtdeutschen Chorfest in Köln oder 1995 am Franz-Schubert-Chorfestival in Wien. 1994-96 wirkten wir als Zigeunerchor im "Zigeunerbaron" am Metropoltheater mit.

Unsere Chorreisen im In- und Ausland:

1995 Süd-Norwegen
1998 Ontario, Canada
1999 Kärnten, Österreich
2000 Toskana

2001 Enger, Westfalen
2002 Schwarzwald
2003 Schleswig-Holstein 

2004 Bad Steben, Oberfranken
2005 Breslau, Polen

2006 Friedrichsroda
2007 Dresden
2008 Mallorca
2009 Oybin, Zittauer Gebirge
2010 Allrode, Harz
2011 Lüneburger Heide
2012 Zinnowitz, Usedom
2013 Rheinsberg, Chorseminar
2014 Mürzzuschlag, Steiermark
2015 Vogtland
2016 Wirowek, Polen

letzte Aktualisierung
24. April 2017